Beratung bei ungewollter Schwangerschaft

"Oh, nein! Schwanger! Das darf nicht wahr sein!"

Ungewollt schwanger zu einem Zeitpunkt, der nicht ungünstiger sein könnte:

Vielen Frauen und Paaren geht es so oder ähnlich. Ängste und Sorgen quälen sie.

Frauen und Paare, die mit der Entscheidung ringen, eine Schwangerschaft abzubrechen, sind gesetzlich verpflichtet, eine Konfliktberatungsstelle im Rahmen des gesetzlichen Systems (§ 219 StGB) aufzusuchen.

Die Beraterinnen hören erst einmal zu. Sie nehmen sich Zeit, um mit den Frauen/Paaren Perspektiven zu suchen und bieten Hilfe an. Die Beratung ist ergebnisoffen, doch gleichzeitig für das Leben. Die Beraterinnen begegnen den Frauen und ihren Entscheidungen mit Respekt. Neben der psychosozialen Beratung ist die Vermittlung sozialer, materieller und finanzieller Unterstützung für die Frauen oft ein erster, verlässlicher Lichtblick.